Start Tourenberichte Biketouren Sennalpe Mittelberg Immenstadt

Sennalpe Mittelberg Immenstadt


Tourbericht vom 08.05.2011 – Rundtour zur Alpe Mittelberg

Immenstadt über Steigbachtal > Sennalpe Mittelberg > Kemptener Naturfreundehaus > Bärenfalle > Ratholz -> Bühl, Dauer : ca. 2,5 Std., Länge 25 km, ca. 800 Hm


Tourbeschreibung:

Die MTB-Tour startet am Friedhof in Immenstadt. Der Weg ist dort gleich sehr steil und führt am Bergrutsch am Immenstädter Horn vorbei hinauf ins schöne Steigbachtal. Unter Umständen ist hier Schieben angesagt. Man kann dort auch rechts das Teersträßchen wählen aber schöner ist die Schotterstrecke vorbei an dem kühlen Steigbach. An der hölzernen Kapelle geht es dann rechts vorbei Richtung Alpe Mittelberg. Alternativ geht auch links über „Almagmach“.

Vom breiten Forstweg durch das steile Steigbachtal kann man schön hinüber zur Nagelfluhkette blicken. Von hier aus sieht man schon das Gipfelkreuz vom Steineberg und dahinter den Stuiben.

2011-05-09_Alpe_Mittelberg_0001Nachdem das Steigbachtal nach ca. 50 Minuten überwunden ist, gelangt man auf eine Hochfläche und sieht von Weitem schon die wunderschön gelegene Sennalpe Mittelberg. Die Sennalpe liegt zwischen Steigbachtal und Ehrenschwanger Tal auf 1.360 m.2011-05-09_Alpe_Mittelberg_0003

Nach einer kurzen Stärkung geht´s an der Hütte wieder den gleichen Weg ein Stück zurück. Über einen kleinen Trail gelangt man wider zur Teerstraße, die nach oben zum Kemptener Naturfreundehaus führt. Am Naturfreundehaus unbedingt den Rundblick genießen. 

 

 

Von dort geht´s dann über eine Forststraße stetig bergab, hinunter zur Alpe Starkatsgund. Diese lässt man rechts liegen und folgt der Abfahrt weiter zur Bärenfalle. Das ist die Bergstation zur längsten Rodelbahn Deutschlands.

2011-05-09_Alpe_Mittelberg_0008Von der Bärenfalle folgt dann eine steile Abfahrt nach Ratholz. Achtung viele Wanderer ! Dort hat man immer wieder den Blick auf die Rodelbahn und auf den wunderschön gelegenen Alpsee.

Der Rückweg führt über Ratholz entlang am Alpsee wieder zum Ausgangsort nach Bühl oder weiter nach Immenstadt.

 

 

 

2011-05-09_Alpe_Mittelberg_0011

 

Fazit: Kurze aber anfänglich knackige Tour mit herrlichen Aussichten übers ganze Allgäu.

Aktualisiert (Dienstag, den 10. Mai 2011 um 20:42 Uhr)