Start Neuigkeiten Viehscheid im Allgäu

Viehscheid im Allgäu

Viehscheid_003Als Almabtrieb, Alpabfahrt oder in der Schweiz Alpabzug bezeichnet man im Alpenraum die Überführung des Viehs von den Bergweiden (Almen) ins Tal, wo es in den Stallungen der Bauernhöfe überwintert. Der Almabtrieb wird zeitlich durch das Ausbleiben des Graswachstums oder Kälteeinbrüche bestimmt und liegt regional unterschiedlich zwischen Mitte September und Mitte Oktober.

Ist der Almsommer für Mensch und Tier ohne tödliche Unfälle verlaufen, werden in vielen Gegenden die Herden für den Abtrieb kunstvoll geschmückt und der Almabtrieb mit Musik- und Tanzveranstaltungen verbunden. Diese Feste bildeten früher im September oder Oktober den Abschluss des Almlebens. Für den Kopfschmuck der Tiere wird traditionell der Almrausch (Alpenrose) oder Latschenkiefer verwendet, sowie die Silberdistel und Seidenblumen. Eine besondere Rolle spielt dabei die Kranzkuh, die traditionell die Herde auf ihrem Weg in die heimischen Ställe anführt. Sie erhält einen ungewöhnlich großen Kopfschmuck, der aufwändig aus Zweigen, Blumen, Gräsern und Bändern in Form einer Krone geflochten wird. Meist zeigt der Kranz ein Kreuz, womit um den Schutz des Himmels gefleht wird, sowie Spiegel und Glocken zur Abwehr böser Geister.

Viehscheid_006Heute ist dieser Brauch vielerorts zu einer mit Spezialitäten (Almanudeln) gefeierten Touristenattraktion geworden. Im Frühsommer meist um Pfingsten, erfolgt der anschließende Auftrieb, jedoch ohne besondere Veranstaltungen.

Auf Gemeinschaftsalmen erfolgt nach dem Almabtrieb im Tal der sogenannte Viehscheid, bei dem die Tiere wieder ihren Besitzern zugeführt werden.

Im Allgäu heißt der Almabtrieb Viehscheid, meist spricht der Einheimische jedoch einfach vom Schaid.


Bilder von Allgäuer Viehscheiden findet Ihr in meiner Bildergalerie

Für uns sind die Viehscheide im Allgäu immer ein Zeichen, dass es mit der Camping-Saison in unserer 2. Heimat langsam aber sicher zu Ende geht. Was uns nach den Viehscheiden immer sehr fehlt ist das beruhigende Läuten der Schellen der Rinder und Kühe auf den Bergwiesen. Deshalb freuen wir uns immer sehr auf den Viehscheid, sind aber auf der anderen Seite etwas traurig :-(

Scheidtermine 2010:

Balderschwang 17.09.2010 ab 9:00Uhr
Bolsterlang 20.09.2010 ab 10:00Uhr
Gunzesried 17.09.2010 ab 9:00Uhr
Haldenwang 25.09.2010 ab 10:00Uhr
Hindelang 11.09.2010 ab 8:00Uhr
Immenstadt 18.09.2010 ab 9:00Uhr
Jungholz 11.09.2010 ab 10:00Uhr
Kranzegg 15.09.2010 ab 9:30Uhr
Maierhofen 11.09.2010 ab 11:30Uhr
Missen 18.09.2010 ab 9:30Uhr
Nesselwang 16.09.2010 ab 9:30Uhr
Obermaiselstein 18.09.2010 ab 9:00Uhr
Oberstaufen 10.09.2010 ab 8:30Uhr
Oberstdorf 13.09.2010 ab 8:30Uhr
Oberstdorf - Schöllang 11.09.2010
Oy-Mittelberg (OT Haslach) 25.09.2010 ab 10:00Uhr
Pfronten 11.09.2010 ab 9:30Uhr
Riezlern 20.09.2010 ab 8:30Uhr
Schöllang
Seeg
11.09.2010 ab 8:30Uhr
11.09.2010 ab 13:00Uhr
Thalkirchdorf 17.09.2010 ab 9:30Uhr
Wertach 18.09.2010 ab 9:00Uhr

Aktualisiert (Donnerstag, den 09. September 2010 um 08:21 Uhr)